Stefanie Neumann

Mustergültig

Mein Name ist Steffi Neumann, ich bin 34 Jahre alt und habe bis zuletzt an der Hochschule für Künste Bremen Design studiert. Aus meiner Diplomarbeit hat sich meine jetzige Geschäftsidee ergeben: Ich entwickle Umnutzungs- und Raumkonzepte aus Fundobjekten und Liebhaberstücken. Dabei entstanden sind sowohl eine Reihe von Unikaten und Kleinserien im Bereich Wohnaccessoire, als auch erste Entwürfe für komplette Raumkonzepte – stets mit dem Schwerpunkt Upcycling und Recycling von Gebrauchtwaren.

Alte Dinge haben eine Geschichte, die sich in ihren Macken und abgeschlagenen Kanten widerspiegelt und sie aus der Masse des Gleichartigen als Unikat und Sonderfall hervorheben. Dieser Anreiz treibt mich an, leidenschaftlich Flohmärkte und Sperrmüllhaufen nach zu Unrecht entsorgten Schätzen zu durchforsten, diese zu sammeln, zu sortieren und zu individuellen Interieurs neu zusammenzustellen. Nippes & Kleinkram, den ich nach Farben sortiere und zu Collagen verarbeite, liefert mir dabei die Inspiration für meine Muster- und Farbentwürfe, mit denen ich Möbel und Wände umgestalte. So wird Schrott wieder zum Designobjekt. Meine Mission lautet, ausgemusterten Dingen ein zweites Leben einzuhauchen und gealterte Schätze mittels kleiner gestalterischer Eingriffe wieder in den modernen Wohnkontext zu reintegrieren.

  • Jahr: 2014